Dehner Park - Leben im Grünen, Augsburg

  • 11
  • 14
  • 13
  • 12
  • 15
  • 17
  • 18
11
14
13
12
15
17
18

„Dehner Park – Leben im Grünen“

Städtebauliches Konzept

Umstrukturierung des Geländes des Dehner - Gartenmarktes an der

Bürgermeister- Ackermann - Straße u. östlich der Grenzstraße in Augsburg

 

1. Platz

 

STÄDTEBAULICHES KONZEPT

Die Baustruktur des neuen Stadtquartiers wird aus einer Reihe von Rahmenbedingungen heraus entwickelt:

- die großen winkelförmigen Baukörper bieten Schutz vor den Lärmemissionen der höherliegenden Bahnlinie und des angrenzenden Gewerbegebiets im Nordosten, und vor dem Sport- und Freizeitlärm von den Rasenspielflächen im Südosten

- der nord-südgerichtete Stadtanger verknüpft das gesamte Wohnquartier und setzt es in eine enge Beziehung zu dem neuen Dehner Gartenmarkt im Süden. Der Anger ist Rückgrat und öffentlicher Aufenthaltsraum des neuen Stadtquartiers.

- der Dehner Gartenmarkt wird als raumbildendes Gebäude an der Bürgermeister-Ackermann-Straße angeordnet; zusammen mit einem später folgenden Wohn- und Geschäftshaus (2.BA) soll hier an städtebaulich hervorgehobener Stelle mit Tram- und Bushaltestellen ein Quartiersplatz entstehen

 

Anger als urbane Mitte

In dem breiten Bewegungsband des Angers entstehen entsprechend der abgestuften Erschließungsfunktion Bereiche mit unterschiedlichem Charakter und Nutzungsoptionen.

- im Norden ein konsequent verkehrsberuhigter Bereich mit Aufenthaltsfunktion für Bewegung, Begegnung und Austausch

- im Mittelteil Erschließungsstraße mit Tempo 30- Beschränkung

- im Süden Grünverbindung, Fuß- und Radweg, mit Bäumen, Kiesbeeten und Bänken gegliedert

 

Wohnquartiere

- höhere Punkthäuser IV+ Terassengeschoß betonen den Anger im Westen, die übrige Bebauung ist 4-geschoßig, 6 Geschoße akzentuieren den Quartiersplatz im Süden

- durch die Mischung der Erschließungstypologien, von Laubengangtypen bei den Winkelhäusern, 2-4 Spännern bei den Punkthäusern und den Zeilen bietet sich ein weites Spektrum für differenzierte Wohnformen, sowohl mit üblicher Wohnungsmischung als auch gemeinschaftsorientierte Wohnformen für Baugruppen.

 

Nord-Süd-Grünzug

- der Nord-Süd-Grünzug begleitet in großzügiger Breite das neue Quartier auf die ganze Länge, verknüpft es mit der Umgebung und mit dem gesamtstädtischen Kontext

 

„Dehner Park – Leben im Grünen“


Mehrfachbeauftragung: ausgewählt zur Weiterarbeit 8/2015

Auftraggeber: Albert Weber, mit Stadtplanungsamt Augsburg

Architekt: Zwischenräume Architekten + Stadtplaner GmbH